Alpspitzrundfaht – Alpspix

Lange hatten wir schon vor, Ihnen einmal Bilder von DER neuen Attraktion in den Garmisch-Partenkirchner Bergen zu zeigen und Petrus oder anderweitige Verpflichtungen haben uns immer davon abgehalten.
ABER: Endlich haben wir es mal zum Alpspix geschafft!!!
Naja…mittags war es noch nicht so schön, wir wurden aber im Lauf des Nachmittags mit mehr zund mehr Sonnenschein belohnt.

Mit der Alpspitzbahngondel geht es erst nach oben zum Osterfelder, wo man je nach Belieben schon das erste Mal einkehren, in aller Ruhe bei einem Kaffee die Gleitschirmflieger beobachten oder sich gleich auf den Weg machen kann.
Kurz oberhalb der Bergstation wartet der Alpspix auf Mutige…er besteht aus zwei sich kreuzenden Brücken, die über das Höllental hinausragen und einen einzigartigen Blick in die heimische Bergwelt bieten.
Rund um den Alpspix wurde ein Gipel-Erlebnisweg mit vielen Fakten rund um die Alpen angelegt.

AlpspitzeCIMG4349Gleitschirmpilot beim AuslegenStartCIMG4392AlpspitzeCIMG4352CIMG4365CIMG4368CIMG4363CIMG4369CIMG4383CIMG4380CIMG4385CIMG4386CIMG4390

Danach kann man entweder mit der Gondel wieder zum Parkplatz zurück oder man wandelt auf den Spuren der Riesen bis zum Kreuzeck (ca. 1 1/2 Std Gehzeit) und nimmt dort die Bahn wieder ins Tal. Die dritte Möglichkeit ist von der Alpspitzbergstation mit der Hochalmbahn zur Hochalm zu fahren und von dort den 15 minütigen Weg zur Kreuzeckbahn anzutreten. Um das Auto braucht man sich keine Sorgen zu machen, denn Alspitz- und Kreuzecktalstation liegen in Sichtweite (2 Min Gehzeit) zueinander.

Die Wege sind gut begehbar und auch für Kinder (KEINE Kleinkinder!) gut machbar. Wir empfehlen aber auf jeden Fall festes Schuhwerk (Bergschuhe) und evtl. auch Wanderstöcke! Wer nur den Weg von der Hochalm zum Kreuzeck macht kommt auch wunderbar mit Turn- oder Trekkingschuhen aus.

Wir haben uns heute für den Fußweg vom Osterfelder über die Hochalm zum Kreuzeck entschieden. Die Panoramen und Aussichten sind atemberaubend und bei schönem Wetter und der derzeitigen Herbstfärbung einfach unvergleichlich. Einkehrmöglichkeiten gibt es ausser am Osterfelder auch auf der Hochalm und am Kreuzeck.

CIMG4393CIMG4397CIMG4399CIMG4402CIMG4403CIMG4411CIMG4413CIMG4418CIMG4419CIMG4427CIMG4429CIMG4435CIMG4436CIMG4439CIMG4442CIMG4446CIMG4451CIMG4453

Über jgriess

Just another cashew in a town of mixed nuts. (Rachel Gibson)

Veröffentlicht am Oktober 3, 2010 in Uncategorized und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: