Herbstwanderung zur St. Martins-Hütte auf dem Grasberg

Die St. Martins-Hütte ist nicht nur im Winter ein beliebtes Ausflugsziel. Auch im Rest des Jahres, lädt sie zum gemütlichen Einkehren ein.

Es gibt zwei Wege hinauf:
Einmal den Bekannten von der Kriegergedächtniskapelle dirket geradeaus über den Forstweg (über den man im Winter dann auch mit dem Schlitten ins Tal fährt) auf den Grasberg. Dieser Weg dauert ca. 45 Min.
Oder den weitaus unbekannteren Geheimtipp. Man folgt erst ein Stück dem Kramerplateauweg Richtung Almhütte und biegt vor de Brücke an der Aussichtsbank auf den unscheinbaren Waldpfad ab, der zwar etwas anstrengender ist und mehr Zeit in Anspruch nimmt (ca. 1 Std), aber viel interessanter ist, als der Forstweg.

Oben angekommen, egal auf welchem Weg, wird man aber auf jeden Fall mit einer deftigen Brotzeit oder hausgemachtem Kuchen belohnt.

Auch für Kinder sind beide Wege gut machbar.
Wie immer im Gebirge sollte aber auf jeden Fall an festes Schuhwerk und warme Kleidung gedacht werden
!

CIMG8255CIMG8257CIMG8260CIMG8263CIMG8279CIMG8285CIMG8286CIMG8288CIMG8289

Über jgriess

Just another cashew in a town of mixed nuts. (Rachel Gibson)

Veröffentlicht am September 24, 2011 in Uncategorized und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: