Blog-Archive

Innsbruck – einen Ausflug wert

Nachdem am Wochenende das Wetter ja eher zu wünschen übrig ließ, sind wir nach Innsbruck gefahren, denn dort im Inntal hatte sich die Sonne angekündigt…wie so oft, wenn im Werdenfelser Land noch die Wolken hängen.

Nach Innsbruck kommt man von Garmisch-Partenkirchen aus entweder mit dem Auto über Mittenwald und Zirl (ca 45 Min) oder mit dem Zug auf der gleichen Strecke.

Die Stadt am Inn hat eine wunderschöne Altstadt und man muss natürlich unbedingt das „Goldene Dachl“ besuchen.
Einen außergewöhnlichen Überblick kann man sich vom Stadtturm aus verschaffen. Nachdem man 3 € Eintritt bezahlt hat, ist der Weg frei zu den 146 Stufen und die Aussichtsebene.
Die Anstrengung lohnt sich aber allemal, man wir mit atemberaubenden Blicken auf die Stadt, die Bergiselschanze und die  Berge des Inntals belohnt.

Goldenes DachlInnsbruckStadtturmHimmelspforteAltstadtAltstadtAltstadtAltstadt

Advertisements

Glentleiten – das größte Freilichtmuseum Oberbayerns

Die Glentleiten ist das größte Freilichtmuseum Oberbayerns und entführt sie in alte Zeiten und Lebensweisen. Beim Gang durch die „guten Stuben“, Ställe und Werkstätten wird man durch viele Schautafeln und Erzählungen der „Bewohner“ oft daran erinnert, wie schön einfach und bequem doch die heutige Zeit eigentlich ist…
Unzählige alte Bauernhäuser, Almen und Wirtschaftsgebäude wurden hier originalgetreu wieder aufgebaut.

An vielen Tagen gibt es auch Handwerksvorführungen und Aktionen für Jung und Alt.
Genaue Infos und Zeiten zu den Sonderveranstaltungen gibt es hier.

Die Homepage der Glentleitn mit den Infos zu Preisen und Öffnungszeiten erreichen sie hier.

Natürlich kommen aber auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz…so gibt es neben bayrischen Spezialitäten auch Kuchen und Gerichte aus den auf dem Gelände angebauten Obst und Gemüse.

Zur Glentleiten kommt man über Ohlstadt – Schwaiganger – Großweil. Die Fahrzeit mit dem Auto beträgt ca. 40 Min. Wer auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen möchte, kann aber auch die RVO-Busse nutzen, die direkt an der Glentleiten halten. (Fahrplan)

CIMG7111CIMG7113CIMG7114CIMG7115CIMG7118CIMG7126CIMG7140CIMG7147CIMG7172CIMG7158

Mehr Bilder von der Glentleiten gibts hier: http://www.flickr.com/photos/rheinischerhof/sets/72157626825771909/

Familiennachmittag im Freizeitpark Loisachbad

Die Kinder wollen spielen, toben und laut sein und die Eltern wollen einen ruhigen Nachmittag in der Sonne geniessen?
Gar kein Problem im:

CIMG4197

Während im vorderen Teil ein großer Spielplatz, ein Bolzplatz und ein -auch als Sandkasten missbrauchbarer- Beachvolleyballplatz auf die Kinder wartet und sich auch immer genügend Spielgefährten finden…

spielplatz loisachbadspielplatz loisachbadspielplatz loisachbadspielplatz loisachbad


…lässt es sich im hinteren Teil wunderbar ausruhen. Unzählige Bänke und die kleine Insel im See laden dazu ein, die Seele baumeln zu lassen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen.
Man sollte sich nur auf die Gesellschaft einiger Enten einstellen, die annehmen, dass jeder „Mensch“ mindestens eine Tüte voll Futter für sie dabei hat 🙂

CIMG4128CIMG4150CIMG4136CIMG4156CIMG4161CIMG4177CIMG4178CIMG4179CIMG4188CIMG4193CIMG4195

Auf dem Heimweg ist uns noch was interessantes über den Weg gelaufen… :)) …:

CIMG4198

Rosshütte & Burgruine Werdenfels

Es war ein superschönes Wochenende! Leider gibts keine Fotos, weil ich die Kamera natürlich mal wieder vergessen hab!

Total müde und zugegebener Maßen antriebslos haben wir uns angezogen und sind Richtung Krün zu meiner Mama gefahren, bei der wir eigentlich um halb neun aufschlagen hätten sollen.
Naja…mit einer halben Stunde Verspätung sind wir dann doch da angekommen um sie zum Skifahren abzuholen!

Wir sind dann nach Seefeld zur Rosshütte gefahren, weil ich noch eine Freikarte hatte vom Geburtstag.
Und die Bedingungen waren da am vormittag einfach traumhaft perfekt und es waren total wenig Leute! Außerdem hab ich nach zwei, drei Abfahrten endlich das Prinzip der Carvingski (bin bis letztes Jahr noch 14 Jahre alte Pommes-Frites-Ski gefahren) kapiert und von da an, war es super zu fahren! Gegen mittag wurde es natürlich sulzig, aber da wir eh nur bis eins fahren konnten (sind um 12:58 Uhr das letzte Mal raufgefahren) und zu der Zeit dann gemütlich auf der Rosshütte gesessen hatten bei Kaffee und Germknödel, war das nicht so schlimm. ;)
Nach einer letzten Abfahrt ins Tal, die schon sehr anstrengend war, weil man in der Piste versunken ist…naja, was soll man vom Schnee erwarten, wenns ca. 20°C hat…rofl…sind wir zur Mama auf die Terrasse, haben Kaffee getrunken und uns dann einen schönen Resttag gemacht.
Ich hab dann Samstag Abend ausgeschaut wie ein Waschbär, weil ich natürlich mit Sonnenbrille gefahren bin und mit Sonnenbrille gegessen hab etc.
Alles außenrum hat sich zu einem tiefen rot entwickelt, was sich aber Gott sei Dank gestern im Laufe des Tages in ein schickes braun verwandelt hat! *freu*
Schau total sportlich aus…als wenn ich den ganzen Winter auf dem Gletscher verbracht hätte! Jipiiieee….muss ja keiner wissen, dass es mehr Schein als Sein ist! Oder!?

Gestern wurde erstmal ausgeschlafen, Formel 1 geschaut und dann wollten wir in unser „Stammfrühstückslokal“ das aber neuerdings sonntags zu hat. Aber wir waren nicht die einzigen…da standen noch eine ganze Reihe Leute mehr, die sich gewundert haben!
Naja…ist das Frühstück halt ausgefallen!
Wir sind dann nach vielen vielen Jahren mal wieder zur Burgruine Werdenfels gegangen. Da war man als Kind immer am Wandertag und seitdem nicht mehr. Ist aber immer noch schön…wir sind dann auf der Südseite auf einer Bank gesessen und haben die „Sommer“sonne genossen. War soooooo schön!
War ja auch romantisch…überall Blumen und Schmetterlinge und Vögel…*seufz*…naja…und dazwischen überall der letzte Schnee!
Da leider die Wettersteinhütte voll war, sind wir unten im Tal beim McCafé gewesen und haben getoastete Bagels auf dem Balkon gefrühstückt (wenn man um vier nachmittags noch Frühstück sagen kann).

Swarowski Kristallwelten

Am Freitag Abend sind zwei Freunde von uns übers WE zu Besuch gekommen! Da haben wir dann noch im Hotel gegessen, beim Mäci einen Kaffee geholt und einen Film ausgeliehen (den ich wieder mal angeschlafen habe…:roll: )

Samstag waren wir in Wattens in den Kristallwelten…da bei Swarovski in dem Kopf! Kennt man sicher vom Bild

 

Aber es war total enttäuschend! *seufz* Früher war da halt eine Ausstellung, wo alles bzw vieles aus den Steinen gemacht wurde, jetzt ist das eine Ausstellung voller moderner Kunst, die wir leider nicht verstanden haben bzw. davon Albträume gekriegt haben (siehe Nr. 2 auf dem Rundgang der Internetseite), weils so gruselig ist. Dafür hat sich der Weg runter nicht gelohnt! Leider… Kalt und ekelig wars auch!

Gestern waren wir mal wieder am Standardweg…Gedächtniskapelle -> Windbeutelalm Als wir oben gesessen sind hat es aufgerissen und es war für 2 Stunden keine Wolke am Himmel und man konnte im T-Shirt auf der Terrasse den Erdbeerwindbeutel genießen!

Spielbank & Wies’n & Wiesenhof

Ich hatte mal wieder ein schönes WE!
Aus mir unerfindlichen (aber sehr entgegenkommenden) Gründen hatte mein Freund schon wieder am WE frei!  

Am Freitag abend waren wir erst mal „geschäftlich“ in der hiesigen Spielbank.
Die Rezeptionisten (naja…was nicht ist, kann ja noch werden) der Hotels waren eingeladen, das Angebot des neuen Glücksflyers zu testen.
Der beinhaltet ein 3-Gänge Candle-Light-Dinner, eine Einführung ins Roulette und eine Führung. Wir haben dazu noch die Gesellschaft vom Spielbankchef und 10 Glücksjetons bekommen und mein Freund hat tatsächlich auch damit einen Piccolo gewonnen 😉
Nicht dass wir an dem Abend nicht schon genug Sekt bekommen hätten…zur Begrüßung…vor dem Essen….beim Warten auf die Erklärung…
Naja…beim gehen hat auch noch mal jeder einen Piccolo bekommen *hicks*
Komischerweise waren aber nur 5 Leute von den Hotels da. *wunder*

Am Samstag haben wir uns nach langem Ausschlafen auf den Weg zum Oktoberfest gemacht und sind – da wir beide Bierzelte nicht ausstehen können – 5-er Looping, Höllenblitz und Eurostar gefahren.
Mein tapferer Mann ist noch High Energy und den Freefalltower gefahren, wobei ich ihm auch tapfer zugeschaut hab.
Nach dem obligatorischen Schokofrüchte und Bratwurstsemmel essen, gebrannte Mandeln und Magenbrot kaufen sind wir wieder Richtung U-Bahn gelatscht.
Ja U-Bahn!…wir haben das Auto ausserhalb stehen lassen, aber eigentlich nur, weil ich in der Wiesenzeit die Haltestelle Theresienwiese der U4/U5 so toll find  :yes:
Am Abend hat er dann doch noch ein bißchen WOW spielen dürfen 😉 ich bin nämlich todmüde auf die Couch gefallen.
Danach sind wir noch zu mir gefahren und haben da geschlafen, weil ich ja unbedingt am So früh das F1-Rennen anschauen wollte und das geht bei mir besser.

So…nach dem Rennen haben wir 2 Stunden rumgeblödelt und sind dann doch mal aufgestanden, um Pancakes mit Ahornsirup zu frühstücken.
Bis wir fertig waren, wurde das Wetter traumhaft schön!
Wir sind also kurz entschlossen in die Scharnitz gefahren, haben einen anstrendenden Spaziergang von mindestens 20 min. zum Wiesenhof gemacht und mussten da auf der Sonnenterrasse natürlich erst mal Kaffee trinken und Kuchen essen! Dann sind wir den ganzen Weg wieder zurückgelaufen 😉

Am Abend haben wir noch einiges an seiner Box weitergebaut, Pizza geholt und das WE auf der Couch bei Ocean’s Eleven ausklingen lassen!
*seufz*